Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Heinz Leitermann Ausstellung in Witten

Oktober 29 @ 6:00 pm - November 30 @ 6:00 pm

Kostenlos

Menschen im Blick
Werkschau mit Bildern des Frankfurter Fotografen Heinz Leitermann.

Einladung

Vernissage: 29. Oktober ab 18 Uhr – ca. 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: Foyer der Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-str. 50, 58448 Witten.

Dauer: 29.10.2020 – 30.11. 2020.

Zur Eröffnung spricht Prof. Dr. Martin Schnell von der Universität Witten
Herdecke und Jens Dornheim, Leiter der Neuen Galerie Gladbeck.

Die Fotografien Heinz Leitermanns zeigen Fotos vom Schwarzmarkt und aus
den Jazzclubs der Nachkriegszeit, aus dem Algerienkrieg und von Prominenten.

Um die ungewöhnlichen Zeitdokumente einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu
machen wurde die Idee zu der Ausstellung im Rahmen eines Seminars im
Studium fundamentale zum Thema „Fotografie – von der Theorie zur
Ausstellung“ unter Leitung von Leonhard Föcher und Prof. Dr. Martin Schnell
entwickelt.

Der Fotograf Heinz Leitermann (1931 – 2016) hat ein ca. 10.000 Fotografien
umfassendes Werk hinterlassen. Die Fotografien zeugen vom Schaffen
Leitermanns als Journalist und Künstler. Er arbeitete ab dem Anfang der 50er
Jahre u. a. als Polizeifotograf und dann über 20 Jahre u.a. für den Hessischen
Rundfunk, die ARD, die kritische US-amerikanische Militärzeitung Overseas
Weekly und die Agentur United Press International. Leitermanns Fotografien
dokumentieren das Geschehen in Deutschland und der Welt jener Jahre: Die
Nachkriegszeit, die Wohnungsnot, das gesellschaftliche Leben, junge
Menschen auf Motorrollern und in Milchbars.

Später berichtete Heinz Leitermann als erster westlicher Fotograf hinter den
Linien ausführlich über den Algerienkrieg. Er fotografierte in Vietnam, in
Russland und während der Olympischen Spiele in Mexiko. Auch zahlreiche
Prominente wie Elvis Presley, Josephine Baker, Willy Brandt, Sammy Davies
Jr. oder J.F. Kennedy portraitierte er.

Immer wieder fotografierte Heinz Leitermann den Fremden. Die Orte, die
Räume, die Anlässe sind unterschiedlich. Auf seinen Bildern finden wir die
GIs, die bis weit in die Nachkriegszeit das Leben in Frankfurt und anderen
Städten Deutschlands prägten, das fahrende Volk, das sich in den
Randbezirken der Städte angesiedelt hatte, und immer wieder die Bewohner
entfernter Weltgegenden, sei es nun Algerien, Mexiko oder Nordamerika.
Heinz Leitermann geht mit seiner Kamera ganz nah an diese Menschen heran.
Er fotografiert sie bei ihren alltäglichen und besonderen Tätigkeiten oder in
ihrer Begegnung mit ihm. Seine Bilder fokussieren dabei nicht die
Andersheit, sondern das grundsätzlich Verbindende, den allen gemeinsamen
Nenner, die Menschlichkeit.

Die bebilderte Monographie Heinz Leitermanns ist im ruhrstadt-verlag erschienen.

 

Details

Beginn:
Oktober 29 @ 6:00 pm
Ende:
November 30 @ 6:00 pm
Eintritt:
Kostenlos
Website:
https://www.uni-wh.de/detailseiten/news/der-fotograph-heinz-leitermann-7941/

Veranstalter

Freunde von Heinz Leitermann
Universität Witten Herdecke
Ruhrstadt Verlag

Veranstaltungsort

Universität Witten Herdecke
Deutschland + Google Karte anzeigen